Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Flächennutzungsplan

6. Änderung der 1. Fortschreibung des Flächennutzungsplans 2003 – 2017

der vereinbarten Verwaltungsgemeinschaft Schwaigern / Massenbachhausen

 

Öffentliche Bekanntmachung der Offenlegung gemäß § 3 Abs. 2 und § 4 Abs. 2 Baugesetzbuch (BauGB)

 

Der gemeinsame Ausschuss der vereinbarten Verwaltungsgemeinschaft hat in öffentlicher Sitzung am 07.08.2017 den Entwurf der 6. Änderung der 1. Fortschreibung des Flächennutzungsplans gebilligt und die öffentliche Auslegung nach § 3 Abs. 2 BauGB beschlossen. Das Plangebiet liegt am südlichen Ortsrand von Massenbachhausen. Maßgebend für den Geltungsbereich ist der nachfolgende unmaßstäbliche Lageplan.

 

Ziel und Zweck der Planung

 

Ziel und Zweck der Flächennutzungsplanänderung ist die Bereitstellung von Wohnbauflächen. Die 6. Änderung umfasst die Vergrößerung des Wohngebiets Schmähling um rund 1,77 ha in Massenbachhausen. Die geplante 2. Erweiterung des Wohngebiets „Schmähling II“ liegt südlich des Wohngebiets „Schmähling“ am südlichen Ortsrand. Aufgrund der hohen örtlichen Nachfrage nach Bauplätzen, soll die Entwicklung dieser Fläche daher Vorrang vor anderen Flächen im Verwaltungsraum Massenbachhausen bekommen. Hierfür ist eine Aufnahme als Wohnbaufläche notwendig. Die Änderung des Flächennutzungsplans soll im Deckblattverfahren durchgeführt werden.

 

Der Entwurf der 6. Änderung der 1. Fortschreibung des Flächennutzungsplans und der Begründung mit Umweltbericht sowie die wesentlichen, bereits vorliegenden umweltbezogenen Stellungnahmen werden

 

vom  04. September 2017  bis  06. Oktober 2017

 

im Rathaus Schwaigern, Altbau, Erdgeschoss, Marktstraße 2, 74193 Schwaigern sowie im Rathaus Massenbachhausen, Heilbronner Straße 54, Zimmer 101, 74252 Massenbachhausen, während der Dienststunden zur allgemeinen Einsichtnahme öffentlich ausgelegt.

 

Verfügbare Arten umweltbezogener Informationen

 

  • Umweltbericht mit Untersuchungen zu den Schutzgütern Mensch (Gesundheitsvorsorge), Boden (Versiegelung, Verlust der Bodenfunktion), Wasser (Grundwasserneubildung), Klima und Lufthygiene (Frischluftentstehungsfläche), Arten und Biotope (landwirtschaftliche Flächen), Landschaftsbild und Erholung, Kulturgüter, Sachgüter (landwirtschaftliche Produktionsfläche) und die Wechselwirkungen (Landschaftswasserhaushalt) zwischen den Schutzgütern.

     

Im Rahmen der Beteiligungsschritte gemäß § 3 Abs. 1 sowie § 4 Abs. 1 BauGB sind umweltrelevante Stellungnahmen mit Umweltinformationen zu folgenden Themen eingegangen (wesentliche Inhalte werden zusammengefasst):

 

-     Regierungspräsidium Freiburg: Hinweise zur Lage in einem Wasserschutzgebiet Zone IIIA

-     LNV: Hinweise zum Ausgleich für den Eingriff in das Schutzgut Boden

 

Innerhalb der Auslegungsfrist können Stellungnahmen schriftlich oder mündlich zur Niederschrift bei den Kommunen vorgebracht werden. Die Planunterlagen sowie die Bekanntmachung werden gemäß § 4a Abs. 4 BauGB im Zeitraum der Offenlegung auch auf der Homepage der Stadt Schwaigern www.schwaigern.de (Rathaus/Aktuelles/Bauleitplanung) sowie auf der Homepage der Gemeinde Massenbachhausen www.massenbachhausen.de (Neues & Aktuelles/Bauleitplanung) zur Ansicht bereitgestellt. Der letzte Abgabetermin ist der 06.10.2017. Zur Mitteilung des Ergebnisses der Behandlung der Anregungen ist die Angabe des Verfassers zweckmäßig.

Unterlagen zum Download:

- Begründung

- Umweltbericht

- Zeichnerischer Teil

- Behandlungsübersicht

 - Plan

 

Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können gemäß § 3 Abs. 2 und § 4a Abs. 6 BauGB bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben.

 

Es wird darauf hingewiesen, dass eine Vereinigung im Sinne des § 4 Abs. 3 Satz 1 Nr.2 des Umwelt-Rechtsbehelfsgesetzes in einem Rechtsbehelfsverfahren nach § 7 Abs. 2 des Umwelt-Rechtsbehelfsgesetzes gemäß § 7 Abs. 3 Satz 1 des Umwelt-Rechtsbehelfsgesetzes mit allen Einwendungen ausgeschlossen ist, die sie im Rahmen der Auslegungsfrist nicht oder nicht rechtzeitig geltend gemacht hat, aber hätte geltend machen können.

 

Schwaigern, 09.08.2017

 

Sabine Rotermund

-Bürgermeisterin und Vorsitzender des gemeinsamen Ausschusses-


7. Änderung der 1. Fortschreibung des Flächennutzungsplans 2003 - 2017 der vereinbarten Verwaltungsgemeinschaft Schwaigern / Massenbachhausen

Der gemeinsame Ausschuss der vereinbarten Verwaltungsgemeinschaft Schwaigern / Massenbachhausen hat am 07.08.2017 beschlossen, das Verfahren 7. Änderung der 1. Fortschreibung des Flächennutzungsplans 2003 - 2017 der vereinbarten Verwaltungsgemeinschaft Schwaigern / Massenbachhausen zur Ausweisung einer Gemeinbedarfsfläche für Feuerwehr / Bauhof auf Teilverwaltungsraum Schwaigern, Gemarkung Schwaigern einzuleiten.

Mit der planerischen Ausarbeitung wird das Ingenieurbüro IFK GbR aus Mosbach beauftragt.

Den Planbereich entnehmen Sie bitte dem nachfolgenden unmaßstäblichen Lageplan.

Die Aufstellung der 7. Änderung der 1. Fortschreibung des Flächennutzungsplans 2003 - 2017 wird nach § 1 Abs. 3 und § 2 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB) durchgeführt.

Gemäß § 2 Abs. 4 BauGB wird zu den Belangen des Umweltschutzes im weiteren Verfahren eine Umweltprüfung durchgeführt. Die Umweltprüfung wird in einem in die Begründung integrierten Umweltbericht dokumentiert

Dieser Beschluss ist hiermit gem. § 2 Abs. 1 BauGB ortsüblich bekannt gemacht.

Schwaigern, 09.08.2017

 

Sabine Rotermund

-Bürgermeisterin und Vorsitzende des gemeinsamen Ausschusses-