Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Autor: Stefanie Heil
Artikel vom 01.12.2017

SV Massenbachhausen

SV Massenbachhausen

Nachholspiel: Aramäer HN - SVM 2:1 - mehr Pech geht nicht!
Aramäer zittern sich mit 2:1 zur Tabellenführung! So titelte die Heilbronner Stimme in ihrem Sportteil, nach dem Nachholtreff zwischen Landesliga Absteiger Aramäer Heilbronn und dem SV Massenbachhausen am letzten Donnerstagabend. Pech für unseren SVM schon vor dem Anpfiff, dass mit Pascal Wylezik und Patrick Steiger sowie dem, zur Zeit zu prächtiger Form auflaufenden Mittelfeldmotor Joshua Menner gleich drei Stammspieler erst gar nicht auflaufen - und der als Ersatzreserve vorgesehen Ertan Kurbi im Autobahnstau steckend, auch nicht zum Einsatz kommen konnte. Der Bericht in der Heilbronner Stimme brachte zum Ausdruck, dass sich unser SVM gegen den, auf dem Platz an der Sonne rangierenden Titelanwärter Aramäer keinesfalls versteckte, sondern im Gegenteil prächtig dagegen hielt und durch Marcell Ebert dem zu Folge auch in Minute 10 überraschend mit 0:1 in Führung ging. Nach einer halben Stunde gelang den Platzherren durch Kresimir Strangar der Ausgleich zum 1:1 und im direkten Gegenzug blieb den SVM Fans der Torschrei auf den Lippen stecken, als Dominik Baumann mit seinem ersten Lattenknaller nur knapp die erneute SVM Führung verpasste. Pech dann aber auch für die Platzherren, die noch vor dem Seitenwechsel durch Jermain Wesley ebenfalls am Aluminium scheiterten. Somit ging es vor 160 begeistert mitgehenden Zuschauern mit einem durchaus gerechten 1:1 Unentschieden zum Pausentee. Nach Wiederanpfiff des gut leitenden Unparteiischen Hetzel aus Mosbach gingen die Mannen von Coach Michael Brauch auch im zweiten Durchgang beherzt zur Sache und hatten in der 60. Minute erneut großes Pech, als Angreifer Dominik Baumann zum zweiten mal an der Querlatte scheiterte. Freund und Feind hatten sich in der, auf spielerisch hohem Niveau angesiedelten und mitreißenden Partie bereits mit dem 1:1 Remis abgefunden, als der Tabellenführer wenige Minuten vor dem Abpfiff durch Umut Calik nach einer Ecke, aus Abseitsverdächtiger Position zum nicht unverdienten - letztlich aber doch auch etwas glücklichen Heimdreier kamen. Damit schließt unsere Erste Mannschaft das Fußballjahr 2017 nach der - auch durch eine fast unglaubliche Verletzungsmisere mit verursachten - anfänglichen Ergebniskrise, doch noch mit elf Zählern auf dem Pluskonto ab. Nach dem in den letzten Spielen gezeigten Aufschwung, lässt das anstehende Fußballjahr 2018 mit dem Rundenendspurt doch noch so einiges im positiven Sinn erhoffen. Die Hauptgründe für die Niederlage beim Topfavoriten Aramäer waren nun mal tatsächlich erstens, dass der Gegner ein absolutes Spitzenteam in der Bezirksliga ist und zweitens auch großes Pech durch gleich zwei "Lattenknaller" vom - wieder zu alter Form zurückfindenden Sturmtank Dominik (Baumes) Baumann! Selbst die "schwärzesten aller Schwarzseher", sollten nun doch den Begriff "Absteiger" in Verbindung mit dem SV Massenbachhausen vergessen!!! Im Einsatz bei der unglücklichen Niederlage waren: Dominik Gilde, Marcell Ebert (1), Kevin Lang, Michael Reichert, Yannik Rauchberger, Lukas Köbl, Michael Müller, Erik Heidelberger, Dominik Baumann, Patrick Wylezik, Nazim Cetin, Henning Poppe und Christian Weiland.
Im letzten Match der Kreisliga B 3 hat das Perspektivteam von SVM II um ihren Trainer Bernhard Kattesch am Sonntag, dem 3. Dezember (Anstoß 12.15 Uhr) nach der SVM Altpapiersammlung am Vortag, im Nachholtreff bei der SGM Nordhausen Gelegenheit, mit dem erhofften "Dreier" mit einem guten Ergebnis abzuschließen und damit auf dem erhofften Mittelfeldplatz zu überwintern, auf geht`s!
Achtung! Der SVM Weihnachtsbaumverkauf findet am Samstag, 19. Dezember nicht im Stadion, sondern auf dem Ausstellungsgelände unseres Werbepartners Firma "bolzundpartner" in der Daimlerstraße 5, Massenbachhausen statt! - depe
Jahresabschluss der SVM Fußball AH: Herzlichst laden wir alle aktiven und passiven Mitglieder der Abteilung Senioren Fußball zur vorweihnachtlichen Abschlussfeier 2017 am 8. Dezember in`s SVM Sportheim ein! Der Startschuss fällt pünktlich um 19 Uhr mit einem Preisbinokel unter der bewährten Leitung unseres "Altinternationalen" Berthold (Bertl) Unser. Essen und Trinken sind bereitgestellt, so dass einem tollen und "feucht - fröhlichen" Abend im Kreis der Sportkameraden nichts im Wege steht. Für unsere Vorbereitungen sind Anmeldung bitte mittels, im Sportheim bei Uwe aushängender Meldeliste, oder gerne auch bei jedem Mitglied des "SVM Runden Tischs" persönlich - oder auch telefonisch erwünscht!
Sportliche Grüße - i.V. für "Runden Tisch" und Fußball Senioren - Joachim Gärtner
 

SGM Massenbachhausen 

Vorschau:
Weihnachtsmartkt in Massenbachhausen am 01.12. ab 16 Uhr mit SVM-Jugend
Budenzauber in Massenbach am 28.12. zw. 9 und 20 Uhr in der Sporthalle des TSV Massenbach


 Tischtennis 

Top Wochenende der Tischtennis Abteilung! Jugend mit erstem Sieg !
Die erste Mannschaft musste zum vorletzten nach Schozach zum letzten Spiel der Vorrunde. Der SV Schozach trat zum ersten mal in dieser Runde in Bestbesetzung an, was es für uns nicht einfacher machte. Dank unserer gut eingespielten Doppel konnten wir mit 2:1 in Führung gehen. Nahezu ausgeglichen blieb das Spiel während des gesamten Verlauf. Heinz und Siggi konnten im vorderen Paarkreuz je einen Sieg landen. Im mittleren Paarkreuz gelang nur ein Sieg durch Steffen, Kurt musste seine beiden ersten Niederlagen in dieser Saison hinnehmen. Dies machte allerdings unser hinteres Paarkreuz wieder gut, Manne mit einem Sieg und Matchwinner Ritsche, siegte zuvor schon im Doppel mit Heinz, landete zwei Einzelsiege und musste direkt im Anschluss an sein Einzel ins Schlussdoppel beim Stand von 8:7 für uns. Heinz und Ritsche spielten nun ein fehlerfreies Doppel und machten unseren 9:7 Sieg nach 3,5 Stunden klar. Mit einer verkorksten Vorrunde und 7:11 Punkten konnten wir uns klar von den Abstiegsrängen absetzen.
Die zweite Mannschaft musste gegen Tabellenführer Obereisesheim auf einige Stammkräfte verzichten. Achim Hornych, Marko Birnbaum und Paul Schwarz mussten gesundheitlich passen, allen 3 wünschen wir Gute Besserung. Willi Roth verweilt noch im Langzeit Urlaub. Schön dagegen das unser ältester Willi Schmoll mal wieder in die Bresche sprang und Chrische Wylezik wieder öfter einspringt. (gerne mehr Chrische:-)) Auch die zweite konnte mit 2:1 aus den Doppel gehen, obwohl es einige Umstellungen hier gab. Chrische und Gerhard konnten je einen Sieg im vorderen Paarkreuz landen. In der Mitte konnte lediglich Helga einen Sieg feiern. Die weichen auf Sieg stellte heute das hintere Paarkreuz mit Silvio Tomasi und Christian Baumgärtner, die beide 2 Einzelsiege und gemeinsam im Doppel gewannen und so allein für 5 Punkte sorgten. Mit 9:6 nach über 3 Stunden Spielzeit sprang unsere zweite Mannschaft selbst an die Tabellenspitze und leerte noch das ein oder andere Fläschen Wein aus Gerhard´s Vorrat ;-) Am 02.12. spielt die zweite Ihr letztes Vorrundenspiel gegen den TTC Neckar Zaber und sichert sich hoffentlich hier die "Herbstmeisterschaft".
Unsere Jugend U18 musste am letzten Vorrundenspieltag nach Güglingen, und schon bei der Anfahrt spürte man die Jungs sind heute heiß auf Ihren ersten Sieg. Nach den beiden Eingangsdoppel stand es 1:1. Im vorderen Paarkreuz gelangen Marco Pfeil und Andre Wittek jeweils klare Siege. Nervlich kaum auszuhalten was dann Timon Wittmann und Christian Bargmann lieferten. Beide mussten in den fünften Satz und Timon konnte den Sack zu machen und siegte, Christian verlor hauchdünn, sodass es 4:2 für uns stand. Marko siegte locker lässig sein zweites Spiel und schraubte sein Konto auf sage und schreibe 13:2 Siege in der Vorrunde. Andre musste eine harte 5 Satz Niederlage einstecken, da er schon mit einer 2:1 Satzführung und 8:3 Führung im vierten Satz das Spiel noch aus den Händen gab. Nun musste Christian wieder ran und wollte allen beweisen was er in der kurzen Zeit die er erst dabei ist schon gelernt hat. Mit 3:0 ließ er seinem Gegner keine Chance. Nun fiel alle Anspannung von uns und Freude machte sich breit. Mit 6:3 war unser erster Saisonsieg unter Dach und Fach. Mit 3:11 Punkten konnten wir nun sogar Kirchhausen und Güglingen in der Tabelle hinter uns lassen und beenden die Vorrunde auf Platz 6. Auf dem Foto während des Spiels zu sehen in Dunkler Bekleidung hinten links Andre Wittek und vorne rechts Christian Bargmann.
Siggi Biedermann