Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Autor: Stefanie Heil
Artikel vom 19.06.2020

Elterninformation: Rückkehr zum Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen in den Kin-dertageseinrichtungen, der Lindenhofgrundschule und der Grundschulbetreuung

Elterninformation: Rückkehr zum Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen in den Kindertageseinrichtungen, der Lindenhofgrundschule und der Grundschulbetreuung

Elterninformation: Rückkehr zum Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen in den Kin- dertageseinrichtungen, der Lindenhofgrundschule und der Grundschulbetreuung

Liebe Eltern,

am 16.06.2020 hat der Gesetzgeber die 4. ÄnderungsVO zur CoronaVO vom 09.05.2020 erlassen und notverkündet, die am 29.06.2020 in Kraft tritt. Durch diese Änderung ermöglicht es die Landesregierung den Trägern der Kindertageseinrichtungen wieder grundsätzlich, zum vollständigen Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen zurückzukehren.

Wir freuen uns sehr, dass wir Ihnen nach Wochen und Monaten der Einschränkung heute eine positive Information zukommen lassen können und es uns möglich ist, Ihnen eine Perspektive aufzeigen, wie es im Bereich der Kinderbetreuung in unserer Gemeinde weitergeht.

Ab dem 29.06.2020 werden der Katholische Kindergarten, der Gemeindekindergarten Regenbogen, die Lindenhofgrundschule und die Grundschulbetreuung wieder zum Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen zurückkehren und wieder im zulässigen Rahmen für Ihre Kinder und für Sie als Eltern da sein.

Als Folge gibt es keine Notbetreuung mehr, da wir in einen „Regelbetrieb“ zurückkehren. Somit sind sämtliche Antragsformulare zur Notbetreuung oder zur Betreuung im reduzierten Regelbetrieb ungültig bzw. haben keine Verwendung mehr.

Bei der Rückkehr zum pandemiebedingten Regelbetrieb hat nach wie vor der Schutz der Gesundheit oberste Priorität. Das Gelingen erfordert deshalb zwingend die Solidarität, Achtsamkeit und aktive Mitwirkung aller Beteiligten. Werden die Regeln und erforderlichen Einschränkungen nicht eingehalten, erhöht sich das Ansteckungsrisiko und die Gruppe oder Einrichtung muss gegebenenfalls wieder geschlossen werden.

Für den Schul- und Kita-Betrieb ist es deshalb wesentlich, dass ausschließlich gesunde Kinder ohne Anzeichen der Krankheit SARS-CoV-2 betreut werden. Häufige Symptome sind Störun- gen des Geruchs- und Geschmacksinns, Fieber oder Husten. Auch das Personal muss gesund sein, ebenso die Eltern oder andere Personen, die das Kind zur Kinderbetreuung bringen, sowie sämtliche Mitglieder des Hausstandes.

Mit Beginn des Regelbetriebs unter Pandemiebedingungen ab dem 29. Juni 2020 sowie zu Beginn des neuen Kindergartenjahres 2020/2021 haben deshalb die Eltern und alle Beschäftigten eine entsprechende schriftliche Erklärung abzugeben, die dokumentiert wird. Dieses Schreiben sowie weitere Informationen zum Ablauf werden Ihnen von der jeweiligen Einrichtung direkt zur Verfügung gestellt. Erst nachdem das unterschriebene Formular „Gesundheitsbestätigung“ der Einrichtung vorliegt, kann Ihr Kind wieder betreut werden.

Auch wenn durch die Rückkehr zu den gewohnten Öffnungszeiten wieder eine gewisse

„Normalität“ suggeriert wird, so sind wir weiterhin im Corona bedingten Ausnahmezustand. Im Einzelfall kann es deshalb sein, dass liebgewonnene Leistungen nicht im ge- wohnten Maße angeboten werden können – bitte haben Sie dafür Verständnis.

Ich möchten die Gelegenheit heute gerne auch dazu nutzen, um mich bei allen Verantwortlichen in der Grundschule, in der Grundschulbetreuung und in den beiden Kindergärten sowie bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Gemeinde ganz herzlich zu bedanken. Sie alle haben sich mit großem Engagement dafür eingesetzt, dass wir in Massenbachhausen auch während der „Ausnahmesituation“ für Sie als Familien da waren und Ihnen eine „den Umständen entsprechende“ bestmögliche Betreuung und Unterstützung anbieten konnten.

Es ist mir sehr wohl bewusst, dass für viele Familien die Zeiten der Schul- und Kita-Schließung enorm belastend und herausfordernd waren. Für nicht wenige ist die Belastungsgrenze erreicht und für die Kinder sind die sozialen Kontakte mit Gleichaltrigen, auch mit Blick auf ihre seelische Gesundheit, wichtiger denn je.

Mein ganz besonderer Dank gilt deshalb Ihnen liebe Eltern und natürlich auch Ihren Kindern.

Danke, dass Sie in den zurückliegenden Wochen die Situation so souverän gemeistert haben und die von der Landesregierung angeordneten und von uns umgesetzten Maßnahmen mit Geduld ertragen haben.

Umso mehr freuen wir uns jetzt wieder „fast“ in gewohnter Weise für Sie und Ihre Kinder da sein zu können und wünschen Ihnen weiterhin beste Gesundheit.

 

Herzlichst

Ihr

Nico Morast

Bürgermeister