Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Autor: Stefanie Heil
Artikel vom 08.02.2019

TC Rot Gold

TC Rot Gold Massenbachhausen

 
Alexander Schmidt ist neuer Vorsitzender des TC Rot Gold Massenbachhausen
Volker Gärtner eröffnete die Hauptversammlung 2018 am letzten Freitag im Schützenheim in Massenbachhausen und bedankte sich bei den Schützen vorab für deren Gastfreundschaft in den vergangenen Jahren. Er stellte fest, dass die Hauptversammlung satzungsgemäß einberufen wurde. Die Versammlungsleitung und Wahlleitung übernahm er selbst, wobei Erich Schott später die Entlastung beantragte. Zunächst aber stehen beim TC Rot Gold grundsätzlich die Ehrungen von Mitgliedern im Vordergrund. Für 10-jährige Mitgliedschaft waren zu ehren: Josef und Eva Prinzler sowie Dirk Neumann; Für 25-jährige Mitgliedschaft: Yvonne Baumgärtner, Irmgard Harr und Anneliese Schmidt.
 

In seinem Bericht weißt Volker Gärtner darauf hin, wie wichtig es ist, dass Mitglieder ehrenamtliche Aufgaben selbstständig übernehmen, wobei dies nicht zwingend mit der Besetzung eines Vorstandsressorts zu tun hat. Aufgrund einer Vielzahl von Reparaturen und erforderlicher Investition im geringfügigen Wirtschaftsbereich, weißt der TC Rot Gold einen nicht unerheblichen Bilanzverlust in 2018 aus. Sehr schöne Veranstaltungen waren unsere traditionelle Saisoneröffnung und das interne Doppel-Schleifchen-Turnier mit anschließendem Grillabend im September. Zum Abschluss seines Berichts drückt er seine große Freude dahingehend aus, dass bei den anschließend stattfindenden Wahlen, jüngere Vereinsmitglieder bereit sind, Vorstandsaufgaben zu übernehmen.
Die Schatzwartin Ruth Ochel, die danach ihren Bericht abgegeben hat, hat explizit auf die getätigten Reparaturen und die Investition hingewiesen. Als Fazit konstatierte Sie, dass es schon wünschenswert ist, wenn der Verein zusätzliche Einnahmen generieren könnte und / oder Mitglieder bereit wären, ehrenamtlich die Aufgaben des Platz- und Häusleswarts und / oder die Reinigung des Tennisheims von März bis Oktober zu übernehmen. Neben den Frühjahrsinstandsetzungskosten sind diese beiden Positionen die hauptsächlichen Kostentreiber.
Der Sportwart Rolf Schmidt konnte von einer durchwachsenen Saison unserer Damen 1 berichten, die jedoch in der neuen Saison sicher in der Lage sind um den Aufstieg mitzuspielen. "Das Wunder geht weiter", so umschrieb er den Klassenerhalt der Herren 60 in der Oberligastaffel in Baden-Württemberg. Für die kommende Saison wünscht er sich für die Herren 60 "wenig Ausfälle".
Alexander Schmidt konnte als Jugendwart berichten, dass vergangenes Jahr erstmals wieder eine Jugendmannschaft (U 12) am Start gewesen ist. Neben der Tennisfreizeit wurden auch erstmals wieder Jugendvereinsmeisterschaften durchgeführt. Um den Schwung in der Entwicklung der Jugendarbeit beizubehalten, wurde bereist letzten November mit der Grundschule wieder über eine Kooperation für die Erstklässler und Vorschüler gesprochen. Insgesamt haben sich 19 (!) Kinder gemeldet. Die Kooperation beginnt jetzt im Februar und ist bis Ende April vorgesehen. Dann gehen wir von entsprechenden Beitritten im April in den Verein aus, sodass die Kinder dann ab Mai im vereinsinternen, regulären Trainingsbetrieb eingeplant werden können. Für diese Saison sind neben der U 12 auch eine U 10 Jugendmannschaft gemeldet. Bei Letzteren muss jedes Spiel durch einen Schiedsrichter/ eine Schiedsrichterin gezählt werden. Entsprechend sind die Eltern – besonders bei den Heimspielen - hier einzubinden.
Hartmut Knobloch, der zu Beginn dieses Jahres die Leitung der Wandergruppe von Erich Schott übernommen hat, weißt in seinem Bericht darauf hin, dass sowohl Erich Schott, als auch Tilo Jag und Albert Kress die Wandergruppe weiterhin bei der Planung und Durchführung der monatlichen Wanderungen – soweit es diesen möglich ist – unterstützen werden. Auch im letzten Jahr wurde jeweils am 3. Samstag des Monats Wanderungen angeboten und im Herbst eine 2-Tages-Wanderung am Ebnisee. Den Abschluss der Wanderungen bildet alljährlich die Wanderung am 2. Weihnachtsfeiertag, die, wie alle anderen Wanderungen auch, sich großer Beliebtheit in der Bevölkerung erfreuen. Die 2-Tages-Wanderung führt die Wanderfreunde vom 3. September bis 5. September in den Odenwald, wobei Hartmut Knobloch gerne noch Anmeldungen entgegennimmt.
Die Kassenprüfung wurde von Uwe Kurz und Hartmut Knobloch durchgeführt. Aufgrund der Übergabe an die neue Schatzwartin und der einen oder anderen Anpassung in der Dokumentation, war die Kassenprüfung etwas umfangreicher als in den Vorjahren. Dennoch konnte Hartmut Knobloch konstatieren: "Die Kasse stimmt!" Erich Schott beantragte die Entlastung der Vorstandschaft, die einstimmig von der Versammlung bestätigt wurde. Er würdigte nochmals die großen Verdienste von Volker Gärtner in den 22 Jahren in denen er als Vorsitzender den TC Rot Gold führte. Bei den anschließenden Wahlen wurden jeweils einstimmig gewählt: Alexander Schmidt; Mona Schmidt; Tina Ege und Rolf Schmidt.

Kommissarisch kümmert sich Volker Gärtner dieses Jahr letztmalig um die Aufgaben des Vergnügungswarts, sowie des Platz- und Häusleswarts. Unter Punkt "Verschiedenes" hat Tilo Jag auf das Vereinsjubiläum im kommenden Jahr hingewiesen und angeregt, dass die Vorstandschaft sich doch frühzeitig um die erforderlichen Vorbereitungsmaßnahmen, reservieren des Veranstaltungsorts, etc. kümmern möge.
Volker Gärtner nutzte hier die Gelegenheit sich bei Erich Schott, Tilo Jag und Albert Kress mit einem Fläschchen Wein für deren Einsatz in der Wandergruppe zu bedanken. Bei Dieter Müller für seine Bereitschaft die Hauptversammlung im Bild festzuhalten und bei Alexander Schmidt für seine 10-jährige Tätigkeit als Jugendtrainer. Besonderen Dank sprach er Angelika Hermann aus, die nach 26 Jahren (von denen sie 22 Jahre Volker Gärtner begleitete) die Aufgaben der Schriftführerin in jüngere Hände legt. Volker Gärtner überreichte ihr einen Blumenstrauß und ein "prickelndes Getränk". Der neue Vorsitzende Alexander Schmidt ließ es ich nicht nehmen, sich ebenfalls mit einem Blumenstrauß und einem Einkaufsgutschein bei Angelika Hermann zu bedanken und bei Volker Gärtner mit einer "internationalen Bierauswahl und Leckereien zum Vespern".
Zum Abschluss der Hauptversammlung bedankte sich Volker Gärtner nochmals bei allen die ein Ehrenamt inne habe und / oder übernommen haben und wünschte den Teilnehmern der Versammlung noch nette Stunden bei angenehmen Gesprächen. Gt